MRT-Thorax

Die MRT des Thorax erlaubt die Darstellung aller Organe und Gefäße des Brustraumes (Thorax) in hervorragender Bildqualität. Sie eignet sich zur frühzeitigen Erkennung von entzündlichen oder tumorösen Erkrankungen sowie auch zu deren strahlungsfreier Überwachung im Verlauf einer Therapie.
So können Tumoren der Thoraxwand, Lymphknotenvergrößerungen oder auch Raumforderungen im oder am Herzen genau dargestellt werden.
Spezialuntersuchungen wie die Darstellung des Herzen in der MRT oder auch der Gefäße im Brustraum sind strahlenfrei möglich (siehe MRT-Angiografie / Kardio-MRT).
Weniger gut bisher gelingt die Darstellung des Lungengewebes. Hier ist die Computertomographie nach der konventionellen Röntgendiagnostik noch immer das Verfahren der Wahl.